DSC_0097 web+

Eröffnung des Johann-Heinrich-Voß Literaturhaus

Das Einzelbaudenkmal Turmstraße 35 in Penzlin befindet sich am alten Marktplatz in unmittelbarer nähe der Marienkirche. Nach langer Planungsphase entstand ein komplexes Nutzungskonzept des baufälligen Rektorenhauses, in dem der Dichter, Kritiker und Übersetzer Johann Heinrich Voß in den Jahren 1759 - 1766 zur Schule ging. Die Planung sah u. a. vorteilhafte Verknüpfungen in dem Gebäude vor, die je nach Bedarf zusammen oder einzeln genutzt werden können: Voß-Ausstellungsräume, Stadtbücherei, Stadtarchiv, Touristinformation mit Veranstaltungsraum. Bei Durchführung von Konzerten in der Marienkirche bildet die Herstellung eines externen Foyers mit öffentlicher Besuchertoilette eine wichtige Ergänzung.

Im Zuge der Umsetzung der Bau- und Sanierungsarbeiten, unter Berücksichtigung der denkmalrechtlichen und städtebaulichen Belange, wurde u. a. ein Verbinder zwischen dem Baudenkmal und dem angefügten Neubau errichtet, der sich mit seiner Glasfassade ausdrucksvoll in das Ge-bäudeensemble einfügt. Der Neubau stellt mit seiner zweigeschossigen Verglasung am Giebel zudem eine moderne Variation dar, in dem sich u. a. die Touristinformation mit Veranstaltungsraum, Mitarbeiterräume sowie technische Räumlichkeiten befinden. Das Obergeschoss des Rektorengebäudes ist mit seinen sieben Räumen allein der Johann-Heinrich-Voß-Ausstellung vorbehalten. Der Außenbereich wurde so gestaltet, dass eine barrierefreie Erreichbarkeit gewährleistet wird. Der ehemalige Hofgarten des Rektorengebäudes wurde in unterschiedliche Höhenlagen terrassiert, um eine geschützte Terrasse direkt am Haus anzubieten.

01_Bild_Fassade_klein
logo voß auf weiß

Veranstaltungsort

Johann-Heinrich-Voß Literaturhaus
Gesa
Pasch
Turmstraße
35
17 217
Penzlin
+49 3962255178
+49 3962255152

Veranstalter

Stadt Penzlin
Warener Chaussee
55a
17 217
Penzlin

Nächste Termine

  • Freitag, 29.03.2019, 14:30

Karte & Anreise

Route berechnen

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Weitere Veranstaltungen

"UDO JÜRGENS....Unvergessen!"

Das neue Konzert-Programm von und mit Alex Parker (Klavier und Gesang).

aquarium_1287408943_1

Beobachten Sie einen erfahrenen Taucher bei seinen Reinigungsarbeiten im Tiefenbecken, während er von hunderten silbrig glänzenden Maränen umschwärmt wird. Erfahren Sie Interessantes über das Großaquarium im Müritzeum. Gehen Sie, gemeinsam mit dem Moderator, vielen Fragen auf den Grund! Warum bilden einige Fischarten Schwärme? Welche Arten sind besonders bedroht und warum? Wie alt werden Fische? Was fressen die Fische im Müritzeum? Die Antworten bekommen Sie während eines einstündigen Taucheinsatzes. Stellen Sie auch Ihre Fragen an unseren Aquariumexperten! - er wird sie gerne beantworten. Vielleicht haben Sie ja einen Fisch geangelt, den Sie nicht kennen oder Sie wissen nicht, welche heimischen Fische für Ihren Gartenteich geeignet sind? Viel Spaß in der Unterwasserwelt des Müritzeums.

Kreismusikschule Müritz

Die Schüler der Kreismusikschule Müritz stellen ihr Können unter Beweis

schnarchendersiebenschlferweb_1

Heute nehmen wir euch mit ins Reich der Träume. Wo verbringt das Rotkehlchen eigentlich die Nacht und schnarchen die Tiere im Wald genauso wie wir Menschen? Verpennt der Siebenschläfer wirklich 7 Monate und haben Fische eigentlich Albträume? Gemeinsam werfen wir einen Blick ins Schlafzimmer der Tiere.

Für Kinder ab 6 Jahren; Eintritt 6 € pro Kind

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich unter:
03991 63 36 80

kkenkalbkitz_-bildweb_1

Wie heißen eigentlich die Kinder der verschiedenen Tierarten und wie deren Eltern? Erfahrt eine Menge spannender Dinge über das Familienleben der Tiere im Frühling und testet bei einer Osterrallye rund um den Herrensee euer Wissen.

Für Kinder ab 6 Jahren; Eintritt 5 € pro Kind

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl- Anmeldung erforderlich unter:
03991 633 680

rothirsche

Der Rothirsch ist die größte Wildtierart im Müritz-Nationalpark. Die Müritz-Niederung bietet ihm einen geeigneten Lebens- und Rückzugsraum. In dem ausgedehnten Feuchtgebiet am Ostufer wurde eine Teilfläche als Wildruhezone ausgewiesen. Seit 1998 sind hier jagdliche Eingriffe tabu, die wilden Paarhufer leben vom Menschen nahezu ungestört. In dieser Wildnis ist somit die Zielstellung des Schutzgebietes „Natur Natur sein lassen“ vollumfänglich umgesetzt.

Doch welche ökologischen Folgen hat der 20-jährige Totalschutz? Wie hoch ist der aktuelle Wildbestand und kann man diesen überhaupt ermitteln? Und welchen Einfluss haben die Hirsche auf die Biotopausstattung ihres Habitats? Der Referent Volker Spicher, Mitarbeiter im Sachgebiet Flächenentwicklung und Schutzzweckrealisierung des Nationalparkamtes, versucht in dem Vortrag Antworten auf diese spannenden Fragen zu geben.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei, um eine Spende wird gebeten.

kuckuck

Der Kuckuck und der Esel streiten sich tatsächlich immer noch, wer wohl am besten sänge zur schönen Maienzeit. Deshalb gehen sie zu den Fröschen am See, die haben gerade Chorprobe und kennen sich aus... doch für Streit haben Frösche keine Zeit. So ziehen der Kuckuck und der Esel um die halbe Welt und noch ein Stückchen weiter, um jemanden zu finden, der ihnen helfen kann.

Folgen Sie dem Dorftheater Siemitz, dem Kuckuck und dem Esel und hoffen wir, dass der Streit einmal ein Ende hat.

Eintritt: 5 Euro
Wir empfehlen, die Karten im Vorverkauf zu sichern.
Tel. 03991 - 63 36 80

Der Traumzauberbaum

Ein Familienmusical von Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy.

Alexej Gerassimez

Eine filmische und klangliche Reise mit Alexej Gerassimez über Mecklenburg-Vorpommern

amarcord

Das Vokalmusikfestival auf Schloss Ulrichshusen

Daniel Hope

Daniel Hope, Danish String Quartet & Friends

Der kleine Muck

Das Märchenmusical für die ganze Familie.

hmt Rostock

Brahms:Violinkonzert D-Dur, Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur

hmt Rostock

Junge Künstler der Meisterkurse Violine und Klavier von Christian Tetzlaff und Lars Vogt

Stadt.Land.Klassik!

Ein Abend mit Werken von L. v. Beethoven "Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll", Antonín Dvo?ák "Sinfonie Nr. 8 G-Dur".

"The World of Musicals"

Die besten Highlights der Musicalwelt in einer Show.

Hurtigruten - Norwegen mit dem Postschiff

Der Fotograf und Buchautor Kai-Uwe Küchler ist dem Mythos Hurtigruten nachgegangen.

"Carlo gehts nicht gut"

Schauspiel in plattdeutscher Sprache in 5 Akten (Pause nach dem 2. Akt), gespielt von der Niederdeutschen Bühne Neubrandenburg e.V.

Impression Museum

Schließlich sind es oft die alltäglichen Dinge, die die Geschichte anschaulich machen. Sie wecken Erinnerungen und lassen Staunen.

Adler

zu den Nahrungsplätzen von Seeadler

Hirsch

Abendliche Radtour zu schönen Plätzen im Nationalpark

Wegwarte

Kein Unkraut - bezaubernd und schön