Georgenkirche Waren (Müritz)

Die Kirche St.Georgen in Waren (Müritz) wurde etwa um 1225 aus Feldsteinen errichtet. Etwa 1300 wurde das Kirchenschiff erbaut und Ende des 1700 Jahrhunderts durch einen Brand stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach Komplettrenovierung im neugotischen Stil wurde sie 1857 neu geweiht. Aus der Zeit stammen auch der Altar, Kanzel, Emporen und Gestühl. Die heutige St. Georgenkirche ist ein bedeutendes Beispiel für die Norddeutsche Backsteingotik aus Turm, Mittelschiff und eingezogenem, polygonalen Chor. Sehenswerte architektonische Details sind die Friese, Putzblenden und mit eingelassenen Kreuzen versehene Stützpfeiler. Besonders bemerkenswert ist die noch dem 15. Jh. stammende Kreuzigungsgruppe, die die Stadtbrände fast unbeschädigt überstand.
In der Kirche finden regelmäßig Konzerte und Gottesdienste statt.

 

Öffnungszeiten von Mai bis September:
Montag bis Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten im Oktober:
Montag bis Samstag von 11:00 bis 15:00 Uhr

Gottesdienst

Sonntag 09:30 Uhr

 

Georgenkirche Waren (Müritz)

Georgenkirche Waren (Müritz)
St.Georgen Kirchplatz
1
17192
Waren (Müritz)

Die katholische Kirche und Gemeinde Niels Stensen

Das Haus des Gastes gehört zu den wichtigsten Kulturinstitutionen in Waren (Müritz).

Das historische Rathaus mit Stadtgeschichtlichem Museum

ältestes weltliches Gebäude der Stadt

Die Marienkirche ist ein Wahrzeichen der Stadt